Der fliegende Holländer

Romantische Oper in drei Aufzügen von Richard Wagner
Libretto vom Komponisten

Der fliegende Holländer ist dazu verdammt, für alle Ewigkeit auf den Meeren umherzuirren. Einzig die treue Liebe einer Frau kann ihn erlösen. Um eben jene Frau zu finden, kann er alle sieben Jahre festen Boden betreten – bislang erfolglos. Als er auf Senta trifft, die Tochter des Kaufmanns Daland, keimt neue Hoffnung auf. Kann Sentas Liebe dem Verfluchten seine lang ersehnte Erlösung schenken?


Eine Oper über einen nach Erlösung suchenden Außenseiter und eine liebende Frau, die um seiner Erlösung willen geopfert wird – diese dramaturgische Anlage sollte zum Wegbereiter Wagners folgender Musikdramen werden. Mit „Der fliegende Holländer“ hat Richard Wagner ein packendes und düsteres Klanggemälde geschrieben, welches kongenial Realität und Geisterwelt aufeinanderprallen lässt und nachhallend die Frage nach Liebe, Erlösung, Fantasie und Obsession stellt.


Die Inszenierung von Neil Barry Moss wird Wagners Werk als eine bildgewaltige Seelenreise zwischen Heimat und Fremde zeigen.


 


Musikalische Leitung Daniel Carter
Inszenierung/Video Neil Barry Moss
Bühnenbild Juliane Längin
Kostüme Annika Lu Hermann 
Choreographie Kati Farkas


 


 


Der Vorverkauf startet im Juli