Don Camillo und Peppone

Komödie in drei Akten von Gerold Theobalt

nach dem Roman „Mondo Piccolo – Don Camillo“ von Giovannino Guareschi

In einem kleinen Dorf in Norditalien kurz nach dem Zweiten Weltkrieg geraten der kommunistische Bürgermeister Peppone und der Priester Don Camillo immer wieder aneinander. Als Peppone seinen neugeborenen Sohn auch noch auf den Namen Lenin taufen will, gerät schließlich das ganze Dorf in Aufruhr. Neben dieser Hassliebe zweier unterschiedlicher Männer geht es in „Don Camillo und Peppone“ aber auch um die großen Themen der damaligen Nachkriegszeit. So werden antikapitalistische Demonstrationen und Streiks der Arbeiterklasse geschildert. Auch ohne die beiden Streithähne ist in diesem Dorf so richtig was los.


Guareschis Hauptanliegen war es, eine unterhaltsame Geschichte von der Überwindung der faschistischen Diktatur und des gesellschaftlichen Wiederaufbaus im Italien der Nachkriegszeit zu erzählen. Dies konnte und kann bis heute nur funktionieren, wenn alle Menschen zusammenarbeiten und zusammenhalten. Das Stück ist also auch ein großes Plädoyer für ein menschliches Miteinander. Die eine oder andere Streiterei schließt das keineswegs aus.
Weltbekannt wurde die Geschichte von Don Camillo und Peppone vor allem durch die Verfilmungen mit Fernandel und Gino Cervi in den Titelrollen. Diese Filme besitzen mittlerweile einen richtigen Kultstatus.
Der Theaterautor Gerold Theobald hat die mehrbändigen Romane von Giovannino Guareschi zu einem packenden und spannenden Theaterabend verdichtet, den Matthias Straub im Hofgarten inszeniert hat.


Bitte denken Sie an kühlen und unbeständigen Abenden an warme und wetterfeste Kleidung.


 

Besetzung

 

Inszenierung: Matthias Straub

Arrangements und Musikalische Leitung: Mikko Sidoroff

Bühne: Robert Schrag

Kostüme: Carola Volles

Lichtregie: Thilo Schneider

Kampf- und Fußballchoreographie: Florian Graf

Dramaturgie: Victor Pohl

Chor des Landestheaters Coburg

Außerdem

Oliver Schmidt als Oliviero, Redakteur der Zeitung
und
Manfred Völk als Manfredo, der Messdiener

 

Bereits zum dritten Mal können wir 2022 unsere Sommerfestspiele im Hofgarten starten. Nach einer Saison, die voller Elan begonnen wurde und immer wieder von „Stop-and-Go“ geprägt war, freuen sich alle Mitarbeiter*innen des Landestheaters darauf, Ihnen in der traumhaften Kulisse am Herzog-Alfred-Brunnen Theater, Ballett und Musik zu präsentieren.

Mit „Don Camillo und Peppone“ inszeniert von Matthias Straub begegnen Ihnen im italienischen Flair zwei Gegenspieler, die sich einen auch ideologischen Kampf liefern, doch letzten Endes menschlich immer zusammenfinden. In Mark McClains „Noches Cubanas“ feiert das Ballett mit kubanischen Rhythmen eine sommerliche Fiesta. Die „Abendmusik im Freien“, das Serenadenkonzert unseres Orchesters beschließt die Sommerfestspiele mit feierlichen Klängen.

Allgemeine Hinweise

Kasse und Catering öffnen eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung. Der Einlass auf die Tribüne erfolgt ab 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung. Die Tribüne ist nicht überdacht.

Es gelten die aktuellen Schutz- und Hygienemaßnahmen im Zuge der SARS-CoV-2-Pandemie. Um die geltenden Abstandsregelungen einzuhalten, kann es zu Platzverschiebungen kommen.

Parkmöglichkeiten

Bei vielen Vorstellungen steht der Schlossplatz zum Parken zur Verfügung. Bitte informieren Sie sich vorab.

Bewirtung

Vor Vorstellungsbeginn, in der Pause sowie nach den Vorstellungen werden Getränke und Snacks im Ostpavillon angeboten. 

WC

Eine Toilettenanlage ist vor Ort vorhanden.

Wetter

Es gibt keine Regenvariante. Sollte eine Vorstellung ausfallen, können die Karten zurückgegeben bzw. für eine andere Vorstellung umgetauscht werden. Ein Vorstellungsabbruch begründet nur dann einen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises, wenn der Abbruch vor der Pause oder, falls es sich um eine Vorstellung ohne Pause handelt, vor Erreichen der Hälfte der vorgesehenen Vorstellungsdauer erfolgt. Bitte denken Sie bei sonnigem Wetter an ausreichend Sonnenschutz und an kühlen und unbeständigen Abenden an warme und wetterfeste Kleidung.

Heft zu den Sommerfestspielen 2022

DateinameDateigröße
Sommerfestspiele19,40 MiB Download