Robert Johansson

Robert Johansson erhielt seine Tanzausbildung in seiner Heimat Schweden. Es folgten Engagements in den USA, Schweden, Abu Dhabi, Italien und Deutschland, u.a. in „Tanz der Vampire“, als Matthäus in „Jesus Christ Superstar“ und Zoser und Fight Captain in „Aida“. In „Kiss me, Kate“ war er sowohl an der Komischen Oper Berlin als auch an der Oper Köln engagiert. Außerdem stand er in „Der Schuh des Manitu“ am Theater des Westens Berlin, in „Dirty Dancing“ am Theater am Potsdamer Platz Berlin sowie in „Chicago“, „Moses“ und als König Loth von Orkney in „Artus Excalibur“ am Theater St. Gallen auf der Bühne. Von 2016 bis 2019 war er als Gesangssolist in der Show „The One“ am Friedrichstadt-Palast Berlin zu erleben. Am Staatstheater Nürnberg war Robert als Sprecherzieher Mr. Dinsmore in „Singin‘ in the rain“ und als Spats Pallazzo in „Manche mögen's heiß“ und 2019 in „Catch me if you can” und “Ball im Savoy” zu sehen. Im Sommer 2020 spielte er in „Hair” in Chemnitz und an der Oper Zürich in „Die Csardasfürstin”. Im Sommer 2022 war er bei der Schlossfestspielen Ettlingen als Prez bei „The Pajama Game" und als Sgt. Smith in „Die Dreigroschenoper” zu sehen. Im Herbst 2022 war Robert an der Staatsoper Hannover in der Operette „Die Zirkusprinzessin” zu erleben. Sommer 2023 hat Robert „Catch me if you can” gespielt in einer Neuinszenierung bei der Domfestspielen Magdeburg. Neben seiner regen Theatertätigkeit schreibt er selbst Musik und ist mit seiner Band Devil Named Jones unterwegs.


Zu sehen in

Kiss Me, Kate!
Als Bill Calhoun/ Lucentio

Robert Johansson

Ballettmeisterin

 

Miki Acker