Michael Lion

Bass

Der Bass Michael Lion studierte zunächst Dirigieren und Klavier in Nürnberg, bevor er seine Stimme professionell ausbilden ließ. Die ersten Studienjahre verbrachte er in der Frankenmetropole, später wechselte er zu Emmi Lisken-Seiltgen nach Ingolstadt.

Für die ersten Engagements als Gesangssolist zog es ihn wieder nach Nürnberg. Hier debütierte er als Erster Soldat in Richard Strauss' „Salome“, später interpretierte er die Rolle des Marches in „La traviata“.

Seit 2008/2009 gehört Michael Lion fest zum Ensemble des Landestheaters Coburg. Er sang beispielsweise den Don Pasquale (Donizetti), den Dottore Grenvil in „La traviata" (Verdi), König Heinrich in „Lohengrin" (Wagner) und den Fürsten Gremin in „Eugen Onegin" (Tschaikowsky). Er begeisterte auch das Musicalpublikum in „My Fair Lady“ (Loewe).

In der Spielzeit 2019/20 begeisterte er das Publikum erneut mit Rollen wie dem Wotan in „Das Rheingold“, dem Moralès in „Carmen“ oder dem Frank in „,Die Fledermaus“. In der Spielzeit 2020/2021 wird er u.a. als Don Alfonso in „Così fan tutte“ zu erleben sein.


Zu sehen in

Wiener Blut
Als Fürst von Ypsheim-Gindelbach

Così fan tutte
Als Don Alfonso

Die spanische Stunde / Das Kind und der Zauberspuk
Als Don Inigo Gomez, Bankier

Michael Lion