Christian Huber

Bariton

Der gebürtige Mannheimer Bariton Christian Huber absolvierte nach seinem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Ensembleleiter. Im Anschluss studierte er an der Hochschule für Musik in Nürnberg klassischen Gesang und Musikpädagogik bei Prof. Arno Leicht. Nach seinem Diplom führte Christian sein Studium in Nürnberg mit dem Schwerpunkt Musiktheater fort und beendete dieses im Sommer 2014.
Zahlreiche Opernproduktionen führten ihn bereits während seines Studiums an viele internationale Bühnen, wie das Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow oder beim „Cantiere Internazionale d’Arte“ an das Teatro Policiano in Montepulciano, Italien.
Als Konzertsänger ist er deutschlandweit unterwegs und sang außerdem als Mitglied verschiedener Solistenensembles in zahlreichen Fernseh- und Rundfunkgottesdiensten der ARD, des ZDF und des BR.
Von 2010 bis 2016 gastierte er am Staatstheater Nürnberg in verschiedenen Produktionen. So auch bei den Internationalen Gluck-Opern-Festspielen 2010 und zahlreichen Opern-Inszenierungen des Staatstheaters.
Seit der Spielzeit 2017/18 ist er festes Mitglied des Chores am Landestheater Coburg. Solistisch sang er darüber hinaus unter anderem in der Spielzeit 2018/19 die Rolle des Papageno in „Die Zauberflöte“ oder 2019/20 die des Dr. Falke in „Die Fledermaus“.


Zu sehen in

Così fan tutte
Als Guglielmo

Christian Huber

Choreografie

Ballett

Tara Yipp