Alice im Wunderland

Ein Sinfonisches Märchen für Sprecher und Orchester nach dem Roman von Lewis Carroll | Kinderkonzert

Ein weißes Kaninchen, eine Grinsekatze, die Herzkönigin, Flamingos, die als Croquet-Schläger dienen oder eine verrückte Tee-Party beim Hutmacher ... Jedes Kind kennt die sonderbaren Gestalten von Alice im Wunderland. Erleben Sie bei diesem Kinderkonzert Alices Geschichte auf einer musikalischen Reise quer durch das Wunderland und lassen Sie sich vom Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg und Frederik Leberle als Sprecher verzaubern.


CD „Alice im Wunderland“ für 9,90 € an der Theaterkasse erhältlich
Roland Fister komponierte „Alice im Wunderland“ ursprünglich für eine Ballettproduktion in der Spielzeit 2016/2017. Daraus entstand die Suite mit Text nach der Romanvorlage von Lewis Carroll von Heinz Janisch und Roland Fister, der, ohne sich in den Vordergrund zu drängen, mit wenigen Worten eine poetische Verbindung zu der Musik schafft. Er kommentiert die musikalischen Motive und versetzt so den Hörer unmittelbar in die Geschichte. Roland Fisters Komposition zu „Alice im Wunderland“ mit gesprochenen Texten von Ingo Paulick ist seit Oktober als Hörspiel auf CD erhältlich.

Besetzung

Musikalische Leitung und Komposition Roland Fister

Sprecher Frederik Leberle
Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg

Presse

"Diese Musik besitzt unwiderstehliche Sogwirkung. Sie lässt ihre Melodien schweben, sie lässt sie tanzen. Kein Wunder, schließlich war sie ursprünglich als Ballettmusik konzipiert. Sie lockt die Zuhörer mit weichen, schwelgerischen Klängen – und zaubert immer wieder anschauliche Bilder vor das innere Auge."
Coburger Tageblatt, 26. Oktober 2018

"Frederik Leberle liest nicht nur punktgenau und fein verständlich [...], sondern gibt den Figuren des Romans auch farbige Nuancen: Die Grinsekatze säuselt spanisch, das weiße Kaninchen lispelt, die Raupe radebrecht im Bariton und die Herzdame krächzt sich in Rage."
Neue Presse, 27. Oktober 2018