Annelie Straub

Schauspielerin

Annelie Straub ist geboren und aufgewachsen im schwäbischen Oberndorf am Neckar. Nach dem Abitur zog es sie nach Tübingen, dort hospitierte und assistierte sie am Landestheater Tübingen, sprang in Jugendclubproduktionen als Spielerin ein, fing ein Studium der Internationalen Literaturen an und gründete eine freie Theatergruppe, mit der sie das Stück „Bis auf die Haut“ schrieb, entwickelte und spielte. 2018 begann sie ihr Schauspielstudium an der Anton Bruckner Universität in Linz, Österreich. Im Rahmen dessen war sie von 2020 bis 2022 Mitglied des Schauspielstudios am Landestheater Linz. Dort arbeitete sie u. a. mit Andreas von Studnitz, Nele Neitzke, Esther Muschol, Tanja Regele, Susanne Lietzow, Stephanie Mohr. Während ihrer Zeit in Linz drehte sie diverse Kurzfilme, u. a. „Rudern“ von Sophia Hochedlinger (Diagonale '20, Crossing Europe Filmfestival '20, Hofer Filmtage '20) und „Kids on the Moon“ (Crossing Europe Filmfestival '22, Burgas International Film Festival '22) von Dinko Draganovic.

Mit der Spielzeit 2022/23 ist Annelie Straub festes Ensemblemitglied am Landestheater Coburg.


Zu sehen in

Die Dreigroschenoper
Als Polly Peachum

EWIG JUNG
Als Frau Straub

Die Leiden des jungen Werther
Als Lotte

Was ihr wollt
Als Viola

Rockin‘ all over Christmas – Volume 2
Als Ana

Das Salz im Krieg
Als Gerda Christians

Das Fest
Als Mette, Frau von Michael

Richard O'Brien's The Rocky Horror Show
Als Columbia

Nichts. Was im Leben wichtig ist
Als Junge 2

Szenische Lesung „Geheimplan gegen Deutschland“
Als

Literatur in den Häusern unserer Stadt
Als Lesende „Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky

Annelie Straub

Ballettmeisterin

 

Miki Acker