Ein Sommernachtstraum

Ballett von Mark McClain nach William Shakespeare

Im Wald herrscht Liebeschaos: Helena liebt Demetrius, Demetrius aber liebt Hermia, die wiederum Lysander liebt. Auf der Suche nach dem beziehungsweise der „Richtigen“ irren sie durch den Wald – mitten hinein in das Reich des Feenkönigs Oberon und seiner Frau Titania, bei denen gerade Ehekrieg herrscht. Oberons Diener Puck macht sich einen Spaß daraus, die Gefühle der Liebenden durcheinander zu wirbeln, bis am Ende doch noch alle Paare zusammenfinden.

Eine Nacht voller Liebeswirren zwischen Rausch, Traum und Wirklichkeit, die der Ballettdirektor Mark McClain in der zauberhaften Atmosphäre des Hofgartens zu der leichtfüßig-brillanten Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy auf die Bühne bringen wird.

ZU DEN TERMINEN