Das kalte Herz

Bühnenfassung von Armin Petras nach dem gleichnamigen Märchen von Wilhelm Hauff
Produktion des Club 56

Der Kohlenbrenner Peter Munk will mehr vom Leben, als mit Holzkohle seinen schlechten Lebensunterhalt verdienen. Er sehnt sich nach Ansehen und Reichtum als Glasmacher, um endlich auch Lisbeth für sich gewinnen zu können. Sein Glück sucht er zuerst beim sagenumwobenen Glasmännlein. Weil Peter ein Sonntagskind ist und auch das geheime Sprüchlein kennt, werden ihm drei Wünsche gewährt. Doch durch Unbedacht und Glücksspiel verliert er schnell wieder seine neu gewonnenen Besitztümer. Peter wendet sich an den gefürchteten Holländermichel und geht mit ihm einen Pakt ein: Er tauscht sein Herz gegen einen kalten Stein und erhält im Gegenzug unermesslichen Reichtum. Habgier und Skrupellosigkeit bestimmen von nun an seinen Alltag und Peter kann sich an nichts mehr erfreuen. War sein lebendiges Herz doch ein zu hoher Preis?

Besetzung

Regie Sandrina Nitschke, Christin Schmidt
Bühne Sandrina Nitschke
Kostüm Sirin Reinhold
Dramaturgie Sandrina Nitschke, Sirin Reinhold, Christin Schmidt

Mit Mitgliedern des Club 56