Kalif Storch

Live-Hörspiel für Kinder ab 6 Jahre

Der Kalif Chasid zu Bagdad und seinem Großwesir Mansor bekommen von einem Händler eine Dose mit seltsamen Pulver sowie ein geheimnisvolles Manuskript angeboten. Als ein Gelehrter die Sprache als Latein erkennt und sich herausstellt, dass das Pulver sie in Tiere verwandeln kann, sind sie außer sich vor Freude. Sie beschließen, sich in Störche zu verwandeln, um ein Gespräch zwischen zwei Störchinnen zu hören und vergessen prompt die einzige Bedingung der Verwandlung: „Hüte dich, dass du nicht lachst, sonst verschwindet das Zauberwort gänzlich aus deinem Gedächtnis, und du bleibst ein Tier.“ Doch genau das passiert und der Kalif erkennt kurze Zeit später, dass alles von seinem Feind, dem bösen Zauberer Kaschnur geplant wurde, um die Macht im Land an sich zu reißen. Und so beginnt das Abenteuer für die beiden als Störche. Um sich wieder in ihre menschliche Gestalt zu verwandeln und um das Land zu retten, schmieden sie einen Plan. Dieser ist jedoch schnell vergessen, als sie einer Leidensgenossin begegnen, die als Nachteule verwandelt ebenfalls in einer anderen Gestalt festsitzt. Zu dritt versuchen sie nun einen Ausweg zu finden, um das Reich vor seinem Untergang zu bewahren. Eine Besonderheit des Stücks ist sein Format als Live-Hörspiel. Schauspielerin Kerstin Hänel und Schauspieler Stephan Mertl lesen und spielen alle Figuren und erzeugen zugleich mit einfachsten Alltagsgegenständen eine Vielzahl an Geräuschkulissen, die sofort Bilder im Kopf entstehen lassen. Die Kinder können live zusehen und zuhören, wie die beiden aus Konfetti ein Lagerfeuer oder aus Klanghölzer die Storchenschnäbel erzeugen. Um auch während Corona-Zeiten den jungen Zuschauern auf fantasievolle Art und Weise Geschichten zu erzählen und Theater erlebbar zu machen, öffnet das Landestheater Coburg seine Tore der Reithalle speziell für einzelne Klassenverbände – natürlich alles nach einem daran ausgerichteten Hygienekonzept.


 

Weitere Termine