„Der Vetter aus Dingsda“ feiert am 05. Mai Premiere

Am Sonntag, 05. Mai um 18:00 Uhr feiert Eduard Künnekes Operette „Der Vetter aus Dingsda“ in der Regie von Jörg Behr Premiere im Großen Haus.

Seit 7 Jahren wartet Julia auf die Rückkehr ihres geliebten Vetters. Da tauchen plötzlich gleich zwei Fremde auf – wer ist nun der Richtige? In dieser amüsanten Verwechslungskomödie wird zu schmissigen Foxtrott-, Tango- und Walzerrhythmen und schwelgerischen Melodien gefoppt, geneckt, geschwindelt und geliebt.

2019-05-05