Diskussionsreihe Sichtweisen: „Gesellschaftliche Aufgaben des Theaters – Gegenwärtige politische Situation in Bayern und Europa“ am 26. April

Zum zweiten Termin der neu ins Leben gerufenen dreiteiligen Diskussionsreihe „Sichtweisen – Politische Kommunikation am Theater“ lädt das Landestheater Coburg gemeinsam mit der Münchner Hanns-Seidel-Stiftung am Freitag, 26. April um 19:00 Uhr in die Reithalle des Landestheaters ein.

Das Publikum ist eingeladen an diesem Abend über das Thema „Gesellschaftliche Aufgaben des Theaters – Gegenwärtige politische Situation in Bayern und Europa“ mit den Podiumsgästen Jens-Daniel Herzog (Staatsintendant und Operndirektor des Staatstheaters Nürnberg), Prof. Dr. Julia Kirn (Professorin für Unternehmens- und Kulturkommunikation der Hochschule Fresenius) und Prof. Ursula Männle (Staatsministerin a.D., Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.) ins Gespräch zu kommen. Die Diskussionsreihe wird von Christian Limpert vom Bayerischen Rundfunk moderiert.

Der Eintritt ist frei.

2019-04-24