Premiere "Drei Farben" und "Selfies einer Utopie" am 10. November

Am Samstag, 10. November um 19:30 Uhr feiert der dreiteilige Ballettabend „Drei Farben“ Premiere im Großen Haus. Mark McClain, Tara Yipp und Niko Ilias König haben sich dabei nicht nur in ihren Choreografien von der Farbthematik inspirieren lassen, sondern zeigen mit „Drei Farben“ gleichzeitig auch drei verschiedene Herangehensweisen ans Choreografieren.

Mit „Selfies einer Utopie“ lädt das Landestheater Coburg ebenfalls am Samstag, 10. November um 20:00 Uhr ein, in der Reithalle ein neues Theaterformat zu entdecken. Am Staatsschauspiel Dresden, wo „Selfies einer Utopie“ 2016 entstand, gewann die Serie, die von der Improvisationskunst der Schauspieler, von Spontaneität und witzigen Texten lebt, schnell Kultstatus. „Eros Ramazzotti singt Karaoke“ – so der Titel der ersten von fünf geplanten Folgen in der Reithalle. Nicola Bremer schreibt dazu tagesaktuell den Text, der dann in einer offenen Improvisation – diesmal mit Friederike Pasch, Valentin Kleinschmidt, Nils Liebscher und Alexander Tröger – auf die Bühne gebracht wird. Eine zusätzliche Vorstellung von #1 „Eros Ramazzotti singt Karaoke“ findet einen Tag später am Sonntag, 11. November um 18:00 Uhr statt.

2018-11-09