Änderungen im Spielplan aufgrund der aktuellen Corona-Krise

Aufgrund der aktuellen Lage der Corona-Krise werden sich auch im Verlauf der Spielzeit am Landestheater einige Termine anders gestalten. Welche Auswirkungen die Corona-Krise in Gänze auf den Theaterbetrieb haben wird, lässt sich momentan noch schwer sagen, einige dispositorische Änderungen im Verlauf der Spielzeit können bereits bekannt gegeben werden.
Die Premiere und Vorstellungen von „Die Griechische Passion“ entfallen bis 19. April 2020, selbiges gilt für die Produktion „Der Glöckner von Notre Dame“.
Im März und April entfallen außerdem folgende Veranstaltungen: am 21.03.2020 „Öffentliche Theaterführung“ im Großen Haus, am 01.04.2020 Soiree zu „Die Griechische Passion“, am 02.04.2020 „Bier für Frauen“ im Theater im Schlick (Schlick29), am 05.04.2020 „Kanzel und Rang I“ in der Kirche St. Moriz, am 18.04.2020 „Romanmarathon“ in der Reithalle, am 22.04.2020 „Literatur in den Häusern unserer Stadt“ und am 23.04.2020 „Mach dich frei und hab Spaß dabei“ mit dem Ensemble Ernst von Leben in der Brose-Aula der Hochschule Coburg. Außerdem müssen die Aufführungen „Die Griechische Passion“ am 22.04.2020 und am 23.04.2020 „Das Fest“ aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden.
Sollten Sie für eine der vom Ausfall betroffenen Veranstaltungen bereits Tickets erworben haben, wenden Sie sich bitte an die Theaterkasse. Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit und können an der Theaterkasse getauscht werden. Die Theaterkasse bleibt zu den regulären Zeiten geöffnet und ist unter theaterkasse@landestheater.coburg.de und unter der Telefonnummer 09561 89 89 89 erreichbar.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Stornierungen nach Vorstellungstagen sukzessiv abgearbeitet werden und einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Unsere Abonnent*innen werden gesondert informiert.
Über die weiteren Entwicklungen halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

2020-03-17