Daniel Carter wird neuer Generalmusikdirektor am Landestheater

Der Australier Daniel Carter, zur Zeit Kapellmeister an der Deutschen Oper in Berlin, wird neuer Generalmusikdirektor des Landestheaters Coburg und löst Roland Kluttig ab, der an die Oper Graz geht. Daniel Carter, der Komposition und Klavier an der University of Melbourne studierte, war 2013 bis 2015 an der Hamburgischen Staatsoper als Korrepititor, Dirigent und Musikalischer Assistent der Generalmusikdirektorin Simone Young engagiert und von 2015 bis 2018 Erster Kapellmeister am Theater Freiburg. Er dirgierte in den vergangenen Spielzeiten an der Oper Köln, beim Münchner Kammerorcherster, am Theater Trier, am Aalto-Musiktheater Essen, das Queensland Symphony Orchestra sowie die Akademie des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Intendant Dr. Bernhard F. Loges über die Wahl Daniel Carters: "seine Musikalität und Souveränität im Dirigat hat mich ebenso wie die Musiker unseres Philharmonischen Orchesters überzeugt". 

 

 

 

2020-02-26