Wagner Symposium im Rahmen der Coburger Ring-Produktion

Im Rahmen der Neuinszenierung des Rings in den nächsten Jahren in Coburg wird es zu einer künstlerisch-wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen dem Landestheater und dem Forschungsinstitut für Musiktheater an der Universität Bayreuth kommen, deren Ziel es ist, mit Symposien, Workshops und Konferenzen den Prozess des Rings zu reflektieren, zu analysieren und zu bereichern.

Den Auftakt macht zu Beginn des neuen Jahres am 09. & 10. Januar 2020 ein erstes Symposium, in dessen Zentrum die visuelle Aspekte des Gesamtkunstwerks Wagners stehen werden. Prof. Dr. Guido Hiß (Ruhr-Universität Bochum), Dominik Frank (M.A.,Universität Bayreuth) laden ebenso wie Prof. Dr. Michael Heinrich (Hochschule Coburg), Dorothee Harpain (M.A., Musiktheaterdramaturgin) und Dr. Bernhard F. Loges(Intendant) zum Diskurs ein.

 

2020-01-03