Premiere „Schweig, Bub!“ am 12. Oktober

Das Landestheater eröffnet die Schauspielsaison am Samstag, 12. Oktober um 19:30 Uhr mit der Komödie „Schweig, Bub!“ des Nürnberger Autors Fitzgerald Kusz.

Eine fränkische Familie feiert die Konfirmation des einzigen Sohnes. Nach der kirchlichen Zeremonie hat man sich zum Festessen versammelt – die ganze Familie mit Onkel, Tante, Cousine und weiteren Bekannten. Nur der Pfarrer lässt sich zum Leidwesen der Mutter nicht blicken. Zwischen Leberknödelsuppe und Festbraten wird viel geredet und der Alkohol fließt in Strömen. Nach und nach entgleitet die Atmosphäre, Konflikte zwischen den Familienmitgliedern werden hochgespült und die Anwesenden machen aus ihren Herzen keine Mördergrube. Nur Fritz, der Konfirmand, kommt nicht zu Wort …

Der Charme des Stückes liegt eindeutig in der Verbindung des fränkischen Dialekts mit der Tradition des modernen Volkstheaters. Kusz lässt gezielt die kleinbürgerliche Fassade seiner Protagonisten fallen. Die Thematik von „Schweig, Bub!“ ist so aktuell wie je.

Karten

2019-10-10