Laura Incko

Sopran

Die junge Münchner Sopranistin Laura Incko begann ihre professionelle Gesangsausbildung im Alter von 15 Jahren. Sie studierte am Leopold-Mozart Zentrum in Augsburg und wechselte später an das Mozarteum Salzburg. Dort studierte sie bei dem Tenor Christoph Strehl und absolvierte ihren Master im Fach „Lied" mit dem bekannten Pianisten Helmut Deutsch und Pauliina Tukiainen.

Bereits während ihres Studiums debütierte die Sopranistin in zahlreichen Opernpartien. So war sie als Stephano in Gounods „Roméo et Juliette" im Wilhelma Theater Stuttgart, sowie in Janáčeks „Das schlaue Füchslein" beim Isny Opernfestival, als „Bastienne" in Mozarts „Bastien und Bastienne" sowie als Morgana in Händels „Alcina" in Salzburg zu erleben. Ihre erste Titelpartie führte sie 2016 nach Bangkok, wo sie die Rolle der Sakontala in Franz Schuberts gleichnamiger Oper übernahm.

Laura Incko ist Stipendiatin des Richard Wagner Verbandes München und der Gstaad Vocal Academy. Ab der Spielzeit 2018/2019 ist sie festes Ensemblemitglied am Landestheater Coburg.

Zu sehen in: