Schreibworkshop zum Poetry Slam am Samstag

Um sich auf eine Poetry-Slam-Bühne zu stellen, bedarf es nicht nur einer ziemlichen Portion Mut, sondern auch eines selbstverfassten Textes. Wie das geht zeigt euch "Frankenslam"-Gewinner Flo Langbein am kommenden Samstag, 9. Juni um 11.00 Uhr in einem offenen Workshop im Brücknersalon. Die Gelegenheit, mit den entstandenen Texten auf der Bühne zu stehen oder sogar gegen andere Slammer anzutreten, bietet sich gleich eine Woche später am Samstag, 16. Juni ab 21.00 Uhr beim Poetry Slam in der Reithalle.

Anmeldungen für den Schreibworkshop bis 7. Juni an nele.muelfarth@landestheater.coburg.de
Kosten: 5 €

Beim offiziell ersten Poetry Slam in der Reithalle am Samstag, 16. Juni im Rahmen des „Freistaat Coburg" liefert sich dann eine bunte Mischung aus Anfängern und gestandenen Slammern einen Dichterwettstreit. Erlaubt ist alles, was mit Körper, Stimme und maximal einem Textblatt als Hilfsmittel machbar ist. Neben einigen gestandenen Slammern aus der Region werden an diesem Abend auch die Teilnehmer des Schreibworkshops auf der Bühne stehen und ihre frisch fabrizierten Texte vortragen. Das Publikum selbst wird zur offiziellen Jury, bekommt Tafeln in die Hände gedrückt und darf die Texte mit Noten von 1 wie „Ich hätte doch zu Hause auf der Couch liegen bleiben sollen" bis 10 wie „Ich will den Rest meines Lebens damit verbringen, diesen Text immer wieder und wieder zu hören" bewerten.