Emily Lorini

Mezzosopran

Lorini Emily

 

Die amerikanische Mezzosopranistin Emily Lorini wurde in Pittsburgh, Pennsylvania als Tochter einer Familie mit italienischen und litauischen Wurzeln geboren. Ihre musikalische Ausbildung begann sie am Grove City College, wo sie mit dem Titel B.A. abschloss, um anschließend an der Miami University of Ohio Gesang zu studieren. Hier wurde ihr am Ende ihres Studiums der Titel Master of Music verliehen. Weitere Ausbildungsstationen waren solch renommierte Institutionen und Opernhäuser wie Santa Fe Opera, Glimmerglass Festival, Opera Santa Barbara, Dayton Opera, und das Natchez Festival of Music.

Emily Lorini hat in den Vereinigten Staaten zahlreiche Auszeichnungen erhalten und bedeutende Wettbewerbe gewonnen, darunter den 1. Platz im Metropolitan Opera National Council Auditions Ohio District, den 1. Platz beim National Association of Teachers of Singing Greater Lakes Region Competition. Sie war Finalistin bei der Orpheus Vocal Competition und Bel Canto Award Gewinnerin und war zweite Gewinnerin bei der Lakes Region Opera Vocal Competition.

Zuletzt war sie in den USA zu hören als Cherubino in Mozarts "Le nozze di Figaro", als Seconda Ancella in Cherubinis "Medea", als Julie in Rodgers and Hammersteins "Carousel", als Kate Pinkerton in Puccinis "Madama Butterfly", als Mercedes in Bizets "Carmen" und als Olga in Lehárs "Die lustige Witwe".

Ihr europäisches Debüt feierte Emily Lorini im Frühjahr 2013 in der Hamburger Premiere von Christian Josts "Die arabische Nacht" im Jungen Forum für Musik und Theater als Narbenfrau/Helga/Frau Hinrichs. Darüber hinaus hat sie seit 2014 am Landestheater Coburg zahlreiche Rollen gesungen, wie zum Beispiel das Sandmännchen in "Hänsel und Gretel", Venus in "Orpheus in der Unterwelt", Annina in "Der Rosenkavalier" und Dackel/Specht in "Das schlaue Füchslein".

In der Spielzeit 2017/18 wird sie am Landestheater Coburg als Gesangssolistin als Cherubino in "Le nozze di Figaro", Tisbe in "La Cenerentola" und 3. Waldnymphe in "Rusalka" auf der Bühne stehen.

ZU SEHEN IN: