Thomas Kaschel

Schauspieler

Kaschel Thomas

Thomas Kaschel wurde am 02.12.1990 in Recklinghausen, NRW, geboren.

Nachdem er sein Abitur abgeschlossen und, im Rahmen des anschließenden Freiwilligen Sozialen Jahres, sich um Kinder mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen gekümmert hatte, landete er - noch ohne Studienplatz - in Bochum. Dort assistierte, beleuchtete, baute, las und spielte er in zahlreichen Produktionen des preisgekrönten Off-Theaters "Rottstraße 5 Theater" und kellnerte nebenher.

Schließlich erhielt er einen Platz an der Folkwang Universität der Künste für den Studiengang „Schauspiel" (Essen/Bochum). Neben dem Studium spielte er weitere Produktionen im oben genannten Off-Theater, sowie Produktionen am Schauspielhaus Bochum und dem Schauspielhaus Dortmund. Das von Kay Voges (Schauspielhaus Dortmund) inszenierte Stück „Die Borderline Prozession" wurde zum Berliner Theatertreffen 2017 eingeladen.

Von 2015-2017 war Thomas Kaschel Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes".

Mit dem Festengagement am Landestheater Coburg beginnt seine professionelle Laufbahn.