Herzlich lieben, mutig hassen

Gabriela Künzler singt Lieder von Othmar Schoeck, Gustav Mahler, Erich Wolfgang Korngold und anderen | Montag, 15. Mai 2017, 20.00 Uhr in der Reithalle
Egal ob Oper, Musical oder Chanson: Mezzosopranistin Gabriela Künzler ist in vielen Genres zu Hause. Nach Engagements in Bielefeld, Krefeld, Münster und Wiesbaden führte ihr Weg sie nach Coburg, wo sie seit fünf Spielzeiten fest im Musiktheaterensemble des Landestheaters engagiert ist. Die Bandbreite ihres Könnens reicht von der Herodias in Richard Strauss' „Salome" bis hin zur Norma Desmond in Andrew Lloyd Webbers „Sunset Boulevard"; mit eigenen Produktionen im Chanson- und Musicalbereich eroberte sie auch die Kleinkunstbühnen.

In einem Liederabend, den sie treffend mit „Herzlich lieben, mutig hassen" überschrieben hat, lotet Gabriela Künzler am Montag, 15. Mai 2017 die Höhen und Tiefen der Liebe aus – mit Liedern von Othmar Schoeck, Gustav Mahler, Alexander von Zemlinsky und Richard Strauss. Am Klavier steht ihr Antonio Grimaldi als versierter und einfühlsamer Liedbegleiter zur Seite. Mit Songs aus „Much Ado About Nothing" op. 11, den „Liedern des Abschieds" op. 14 und „Fünf Liedern" op. 38 erweist die Sängerin überdies einem Komponisten ihre Reverenz, der mit seiner „Stummen Serenade" in dieser Saison bereits das Publikum des Landestheaters bezaubert hat: Erich Wolfgang Korngold.