Gastgeber gesucht

Private Wohnzimmer werden bei "Literatur in den Häusern unserer Stadt" zum Leseort
Kafka am Küchentisch, Lyrik in der Kammer oder dem neuesten Thriller auf der heimischen Wohnzimmercouch lauschen – bei "Literatur in den Häusern unserer Stadt" verwandeln sich private Wohnungen Jahr für Jahr zum Leseort. Auch in diesem Jahr gehen die Schauspielerinnen und Schauspieler des Landestheaters wieder auf (Litera)Tour: Am Dienstag, 25. April 2017 wird das Coburger Literaturfestival
„Coburg liest" mit dem beliebten Streifzug durch Literatur und Stadt eröffnet.

Neue Einblicke
Das Publikum erwartet nicht nur literarische Entdeckungen sondern auch neue, ungewohnte Einblicke in ihre Stadt. Coburger Bürgerinnen und Bürger öffnen ihre Häuser und Wohnungen und werden für einen Abend zu Gastgebern für Lesungen im kleinen und intimen Kreis mit Ensemblemitgliedern des Landestheaters. Den Ort der Lesung erfahren die Zuschauer erst beim Kauf der Eintrittskarte. Und sie haben die Qual der Wahl, da alle ca. einstündigen Lesungen parallel ab 20 Uhr stattfinden. In gemütlicher Runde im Großen Saal des Münchner Hofbräu klingt der Abend dann aus.

Gesucht: Leseorte
Sie möchten gern Gastgeber sein und ihre Privaträume am Dienstag, 25. April 2017, ab 19 Uhr für eine Lesung zur Verfügung stellen und haben Platz für mindestens acht Gäste hat? Dann schreiben Sie bis zum Mittwoch, 15. März 2017 eine Mail an unsere Schauspieldramaturgin Carola von Gradulewski: dramaturgie@landestheater.coburg.de.