Milen Bozhkov

Tenor 

Milen Bozhkov

 

Milen Bozhkov stammt aus Bulgarien. Der Tenor absolvierte seine Gesangsausbildung an der Musikakademie in Sofia und vervollständigte seine Studien an der Universität für Musik in Graz bei KS Prof. Joanna Borowska. Milen Bozhkov vervollkommnete seine Ausbildung bei KS Krassimira Stoyanova, von der er auch weiterhin regelmäßig unterrichtet wird.

Seine ersten Engagements brachten ihn direkt an die Nationaloper nach Sofia und an das Grazer Opernhaus; ab 2007 war er fest an der Oper Maribor engagiert. Weitere Konzerttätigkeiten führten ihn nach Japan, Österreich, Deutschland, Slowenien, Kroatien, Lettland und Bulgarien.

Er sammelte mit zahlreichen Rollen Bühnenerfahrung, so sang er bereits u. a. Nadir („Les Pecheurs de perles"), Alfredo („La Traviata"), Tebaldo („I Capuleti e i Montechi"), Pinkerton („Madama Butterfly"), Lenski („Eugen Onegin"), Riccardo („Un Ballo in Maschera"), Rodolfo („La Boheme"), Pollione („Norma"), Ein Sänger („Der Rosenkavalier"), Gérald („Lakmé"), den Herzog von Mantua („Rigoletto") und Don José („Carmen").

Neben seinen freiberuflichen Ausflügen an Theater und Opernfestivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz, war Milen Bozhkov ab der Spielzeit 2008/09 fest am Landestheater Coburg engagiert. Ab September 2013 war er als freischaffender Künstler tätig.

In der Spielzeit 2017/18 ist er als Ensemblemitglied am Landestheater Coburg engagiert.

 

ZU SEHEN IN: