2. Coburger Forum junger Autoren

Neben den Klassikern braucht Theater neue Stoffe, Stücke und Autoren. Und so hat sich das Landestheater Coburg auf die Suche nach jungen Dramatikern gemacht und mit Unterstützung des Lions Club Coburg vor zwei Spielzeiten einen Autorenwettbewerb ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, junge Theaterautoren am Beginn ihrer Laufbahn zu fördern, geht das Autorenforum nun in die zweite Runde – mit einigen Neuerungen: Erstmals wurden auch Texte anderssprachiger Autoren, die in deutscher Übersetzung vorliegen, eingereicht; und zudem der Fördergedanke des Projekts auf die Bereiche Inszenierung sowie Bühnenbild- und Kostümgestaltung ausgedehnt – durch Kooperationen mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding (Bereich Regie) und der Hochschule Coburg (Bereich Ausstattung). 

Aus allen Einsendungen hat eine Jury aus Vertretern des Landestheaters, des Lions Clubs sowie externer Experten nun die Siegerstücke gewählt: Der erste Platz ging einstimmig an Daniel Ratthei – sein Monologstück "Jihad Baby!" feiert am Freitag, 24. Februar 2017 Uraufführung in der Reithalle. Die zweit- und drittplatzierten Stücke „Boat People Opera" von Syrène Nazora, „Rakete" von Enver Husičić sowie „Schwestern halb/halb" von Katharina Peter werden im Rahmen eines Autorenabends im Februar 2017 in szenischer Lesung präsentiert

Trennlinie durchgehend
Das "2. Coburger Forum junger Autoren" wird realisiert mit der großzügigen finanziellen Unterstützung des Lions Club Coburg.
Trennlinie durchgehend

Preisträger

Erster Preis
Daniel Ratthei
Jihad Baby!

Zweiter Preis
Syrène Nazora
Boat People Opera

Dritter Preis
Katharina Peter
Schwestern halb/halb

Enver Husičić
Rakete
Trennlinie durchgehend