Tara Yipp

Ballettmeisterin


Die kanadische Tänzerin und Choreografin Tara Yipp begann ihre Tanzausbildung mit fünf Jahren an der Alberta Ballet School in Calgary. Erste professionelle Auftritte mit der Alberta Ballet Company folgten und mit 19 Jahren bekam sie dann einen festen Vertrag bei dem Ensemble. Im Jahr 2000 kam Tara Yipp nach Deutschland und war zunächst zwei Jahre am Landestheater Detmold verpflichtet, bevor sie 2004 –2009 als Ballettmeisterin nach Nordhausen ging. Für das Theater Nordhausen entstanden nicht nur ihre ersten eigenen Choreografien, sie lernte dort auch Mark McClain kennen, der sie dann als Ballettmeisterin an das Landestheater Coburg holte. 2009 absolvierte Tara Yipp zudem in Paris eine Ausbildung als Maskenbildnerin.

Die Choreografie für die Operette „Maske in Blau" war in der Spielzeit 2011/2012 ihre erste eigene Arbeit für das Landestheater, es folgten „Blues Brothers",„Four Ladies' Night", das Erfolgsmusical „Me and My Girl" sowie „Woyzeck", eine Gemeinschaftsproduktion mit dem Schauspielensemble.

Mit „Gefährliche Liebschaften", basierend auf dem Briefroman von Choderlos de Laclos, brachte sie in der Spielzeit 2013/2014 ihren ersten großen Ballettabend für das Landestheater Coburg auf die Bühne des Großen Hauses.

ZU SEHEN IN: