Bodo Busse

Intendant


Nach seinem Abitur in Filderstadt studierte Bodo Busse Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft und Rhetorik in Tübingen. Er besuchte mehrere Meisterkurse für Opernregie bei Ruth Berghaus. Nach mehreren Praktika und Assistenzen an der Staatsoper Stuttgart und am Opernhaus Zürich ging er als Musikdramaturg an das Staatstheater Mainz. Später wechselte er als Musikdramaturg und Assistent des Generalintendanten John Dew an das Theater Dortmund. Am Stadttheater Gießen war er Geschäftsführender Dramaturg mit Regieverpflichtung, bevor er vor zehn Jahren von Dr. Manfred Beilharz als Musikdramaturg und Mitglied der Opernleitung an das Hessische Staatstheater Wiesbaden berufen wurde.

Bodo Busse ist langjähriges Jury-Mitglied des internationalen Gesangswettbewerbs „German-Australian Opera Grant", der jährlich in Melbourne ausgetragen wird. Seit der Spielzeit 2010/2011 ist Bodo Busse als Intendant am Landestheater Coburg tätig.

Regiearbeiten (Auswahl): „Marry Me a Little", „Piramoe Thisbe", „Die Zauberflöte", „Orpheus in der Unterwelt", „Das Kind und die Zauberwelt", „Dorian Gray"

ZU SEHEN IN: