Eva Marianne Berger

Schauspielerin


Die Schauspielerin Eva Marianne Berger wurde 1985 in Bern geborgen und schloss im Jahr 2008 ihre Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste in Bern ab. Bei den Performancefestivals ACT in der Dampfzentrale in Berlin, Genf und Zürich konnte man sie zwischen 2007 und 2009 als Performance Künstlerin sehen. 2008 wurde sie dann von Norbert Klassen eingeladen, bei der ProgrPerformancePlattform aufzutreten. 2009 performte sie zur Ausstellung Tracey Emin im Kunstmuseum Bern zusammen mit Franticek Klossner in dessen Performance „Küss meine Seele und schweig".

Als Schauspielerin war sie während und nach der Ausbildung als Gast am Stadttheater Bern, am Theater Konstanz und in der Produktion „Nymphen" der Gruppe STRAUSS auf der Kornhaus Bühne Bern zu sehen.

Von 2009 bis 2012 war sie als Ensemblemitglied am Anhaltischen Theater Dessau engagiert; seit der Spielzeit 2013/2014 gehört sie fest zum Schauspielensemble des Landestheaters Coburg. In der Vestestadt stand sie bereits als Amalia in Schillers „Die Räuber", als Lucie in Goethes „Stella" oder als Heidi im Weihnachtsmärchen nach Johanna Spyris gleichnamigem Kinderbuch auf der Bühne. In der Saison 2014/2015 war sie in „Fabian", „Sonny Boys" und der Uraufführung „Klassenkämpfe" erleben. Als pfiffiger Kater Findus wird sie in „Pettersson und Findus" die kleinen Zuschauer weiterhin begeistern, und im „Nackten Wahnsinn" steht sie erneut als Poppy Norton-Taylor auf der Bühne. 

Mehr zu Eva Marianne Berger: www.evamarianneberger.jimdo.com

 

 

ZU SEHEN IN: