Federico Frigo

Tänzer


Federico Frigo erblickte in Mendrisio, einer kleinen Gemeinde im Schweizer Kanton Tessin, das Licht der Welt. Um seinen Traum, Tänzer zu werden, zu verwirklichen, zog es ihn 2005 in die weite Welt: 2005 – 2008 studierte er an der Mailänder Accademia Teatro alla Scala, und vervollkommnete seine Ausbildung 2008 – 2014 an der Schule „John Neumeier" des Hamburg Ballett. Parallel zu seiner Tanzausbildung büffelte er fürs Abitur, das er 2013 schließlich in der Tasche hatte.

Sein erstes Engagement führte ihn ans Landestheater Coburg, wo er seit der Spielzeit 2014/2015 Mitglied des Ballett Coburg ist. Hier war er unter anderem in „Hypnotic Poison", „Peer Gynt" und der „TanzZeit" zu erleben.

Neben dem Tanzen gilt Federico Frigos Leidenschaft der (Rock)Musik: Für sein Hamburger Examen kreierte er mit „All of me" nicht nur eine eigene Choreografie, sondern spielte am Schlagzeug auch gleich noch einen Teil der Musik selbst ein. Auch in Coburg war er mit der ein oder anderen Band schon live als Musiker zu erleben.

ZU SEHEN IN: