Eriko Stock

Tänzerin


Im Jahr 1991, im Alter von sieben Jahren, begann Eriko Stock mit ihrer Ballettausbildung am „Sonoko Sugimoto Ballet Studio". Mit Unterstützung eines Stipendiums der japanischen Regierung konnte sie ihre Ausbildung von 2002 bis 2004 am „Centre d'Art Choreographique Franco-Japonais" in Paris fortsetzen.

Seit Ende der Ausbildung wirkte sie dort auch in mehreren Aufführungen, unter Choreografie von Dani Kudo, mit. 2007 hatte sie ihr erstes Festengagement am Stadttheater Bremerhaven, wo sie in „Hamlet" und „Dornröschen" (Choreografien von Sergei Vanaev) sowie in „Evita" und „Tommy" (Choreografien von Torsten Krafft) zu sehen war.

Seit der Spielzeit 2008/2009 ist sie festes Ensemblemitglied am Landestheater Coburg und tanzte in der Spielzeit 2012/2013 die Klara in „Der Nussknacker" mit der Musik von Peter I. Tschaikowsky und in der vergangenen Spielzeit die Marquise de Merteuil in „Gefährliche Liebschaften".

 

 

ZU SEHEN IN: