Anne Rieckhof

Schauspielerin


Für das Schauspielstudium, welches Anne Rieckhof 2012 an der Hochschule für Musik und Theater mit dem Diplom abschloss, zog die gebürtige Schwerinerin aus ihrer Heimatstadt nach Rostock.

Im Rahmen ihres Studiums spielte sie unter anderem die Hermia im Sommernachtstraum am Rostocker Volkstheater. Mit der Studioproduktion „Meister und Margarita" gewann sie mit ihrer Schauspielschulklasse, beim 22. Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender 2011, den Ensemblepreis. Noch während ihrer Ausbildung war sie im Sommer 2012 bei den Gandersheimer Domfestspielen als Dorine im „Tartuffe" zu erleben.

Von dort ging es direkt an das Südthüringische Staatstheater Meiningen, dem sie zwei Jahre als festes Ensemblemitglied angehörte. Eine ihrer spannendsten Rollen in dieser Zeit war die „Rose Bernd", für die ihr im Mai 2014 der Ulrich- Burkhard- Förderpreis verliehen wurde.

Seit der letzten Spielzeit ist Anne Rieckhof am Landestheater Coburg engagiert. Hier war sie bislang unter anderem als Emmeline in „King Arthur", Christine in „Zur schönen Aussicht", Cornelia Battenberg in „Fabian" oder Christina in der Uraufführung von „Kow Loon" zu sehen. Als Erna Schatzschneider/ Nikola in „Eisenstein" und Anna Carvati in „Der Vorname" wird sie auch in diesem Theaterjahr ihr Publikum begeistern.


Mehr zu Anne Rieckhof: www.anne-rieckhof.de

 

ZU SEHEN IN: